Geldarten

geldarten

(1) Geschäftsbankengeld, (2) Zentralbankgeld Nach verschiedenen Aspekten einteilbar: nach Entstehung und Einlösbarkeit definitives und provisorisches Geld ;. Bargeld: *Papiergeld *Münzgeld (Kurantmünzen, Scheidemünzen) Buchgeld/ Giralgeld: *Girokonto/Kontokorrentkonto Konto -> Geld dient zur. Verschiedene Geldarten. Planet Wissen | | Min. | WDR. Die meisten Menschen denken: "Geld ist Geld" - egal ob es im Portemonnaie liegt oder. geldarten Dieser Artikel handelt von Geld als Tausch- und Zahlungsmittel; zu weiteren Bedeutungen siehe Geld Begriffsklärung. Es kann zu Ausnahmen kommen. Angefangen hat in der Geschichte des Geldes alles mit dem Münzgeld. Hierbei kommt es zu goldstrike coole spiele Bilanzverlängerung; die Aktivseite der Bankbilanz wächst um den Kreditbetrag, die Passivseite wächst um das Kontoguthaben des Kunden. Sehr schnell wurde deshalb in vielen Kulturen ein allgemeines Tauschmittel wie z. Untersuchungen zufolge verschlechtert zunehmender Besitz das Sozialverhalten.

Video

Nicolas Hofer Warum die Bankenkrise eine Krise der Geldordnung ist

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *